Aufmontage für Eckfenster und rechteckige Senkrechtfenster

//Aufmontage für Eckfenster und rechteckige Senkrechtfenster

Aufmontage für Eckfenster und rechteckige Senkrechtfenster

Verwendetes Modell: BB 80 und BB 24
Montageart: BB 80: Aufmontage, BB 24: Glasleistenmontage

Stoff: Duette verdunkelnd und Duette lichtdurchlässig

Kundenwunsch:

Beschattung bzw. Verdunklung des neu ausgebauten Dachgeschosses. Die in der Gaube befindlichen Senkrechtfenster sind durch Rollläden zu verdunkeln, die an beiden Giebelseiten neu eingebauten fünf Eckfenster sind nicht geschützt. Angebotene Aussenrolläden kamen aus Kostengründen nicht in Frage.

Aufgrund der abgerundeten Glasleisten und für die bestmögliche Verdunklung entschieden wir uns für eine Montage (Aufmontage) auf dem Kunststoffrahmen. In der Regel versuchen wir bei Kunststofffenstern eine Montage auf dem Rahmen zu umgehen, jedoch handelt es sich beim Kunden um sein Eigenheim und eine Montage auf den Glasleisten war aufgrund der runden Form nicht möglich.

Aufmaß:

Keine Angst vor dem Aufmaß, es ist denkbar einfach. Nehmen Sie einen Bleistift (in den Bildern oben mit roten Linien verdeutlicht) und verlängern Sie die Line vom Übergang Glasleiste/Fensterrahmen um ca. 2 cm.
(1) Dies machen sie identisch auf der gegenüberliegenden Seite, sowie unten links und rechts am Fensterflügel. Danach machen Sie im Abstand von 1,6 cm (vom Übergang Glasleiste/Fensterrahmen) einen Strich.
(2) Die Schnittstellen der senkrechten, waagrechten und der schrägverlaufenden neuen Linien sind genaustens zu vermessen. Diese neuen Maße sind dann in unserem Webshop einzutragen. Zuammen mit der richtig ausgewählten Montageart „Aufmontage auf dem Rahmen“ erhalten sie das perfekte Plissee.

Tip: Bis zur Montage der Fünfeckplissees lassen Sie bitte Ihre Bleistiftlinien aufgezeichnet. Dies erleichtert die Montage.

Montage BB 80 für Fünfeckfenster:

Nun platzieren Sie die Aufmontageträger gemäß Montageanleitung an Ihrem Bleistiftstrich.

TIPP: Die Träger sind mit einem längeren ausgeformten Loch und mit einem runden Loch versehen. Bitte markieren Sie zuerst das Bohrloch in dem länger ausgeformten Loch und bohren Sie dort in der Mitte mit einem 2 mm Bohrer vor. Danach montieren Sie zuerst den Träger. Durch das Langloch können Sie Ihn perfekt ausrichten. Nachdem Sie alle Träger so montiert und perfekt in einer Linie ausgerichtet haben, bohren Sie das zweite Loch schön in der Mitte der Öffnung mit dem 2 mm Bohrer vor und schrauben danach den Träger endgültig fest. Die Abdeckkappen werden dann von unten aufgeschoben.

TIPP: Lässt sich die Abdeckkappe nicht aufschieben, haben Sie die Schraube nicht fest genug angezogen.

Anschließend platzieren Sie die unteren Träger gemäß Montageanleitung und ebenfalls gemäß Ihrer Bleistiftmarkierung. Diese Träger sehen optisch ein wenig anders aus, haben jedoch auch ein längliches Loch und ein rundes Loch.

Nun sind alle Träger montiert und das Plissee kann eingehängt werden.

Diesen Vorgang führen Sie wenn möglich am besten zu zweit durch, das ist einfacher.
Sie nehmen das Plissee aus der Folie und entfernen die Gummis, die die kleine kurze Schiene festhalten. Anschließend wickeln Sie die Schiene langsam ab, bis keine Schnüre mehr um die Schiene herumgewickelt sind.

Anschließend hängen Sie die Schiene in die Träger ein, bis diese hörbar einrasten.

Danach gehen Sie mit der längeren Schiene (diese ist für die Schräge bestimmt) identisch vor.

Als letzten Schritt brauchen Sie nur noch die untere Schiene in die unteren Träger einrasten lassen.
Nun müssen Sie nur noch die Spannung für den unteren rechtwinkligen Plisseeteil einstellen. Verwenden Sie dafür das knallrote Kunststoffwerkzeug, welches wir mitgeliefert haben. An der schräg verlaufenden Schiene ist rückseitig zum Glas hin sichtbar ein ca, 3,5 cm transparenter Schieber zu erkennen. Das mitgelieferte rote Kunstoffwerkzeug passt genau über diesen Schieber. Durch Verschieben des Schiebers stellen Sie nun die gewünschte Spannung für den unteren Teil ein. Dieser Arbeitsschritt ist in der mitgelieferten Montageanleitung nochmals genau bebildert. Nach dem Funktionstest können alle überstehenden Schnüre vorsichtig abgeschnitten werden.

Im geschlossenen Zustand erreichen wir dank der Aufmontage die bestmögliche Verdunkelung. Lediglich ein leichter Lichtschein um das Plissee herum ist hier zu erkennen. Zusammengeschoben wird das Plissee im unteren Fensterbereich platziert.

Platziert man die Träger weiter unten, (statt 1,6 cm eventuell 3 – 4 cm), kann man das sogenannte PAKET (=zusammengeschobenes Plissee) hinter dem Rahmen verstecken. Hier in diesem Fall ist es von außen sichtbar.

Hier noch einige Detailaufnahmen der kleinen oben angebrachten Schienen, bei uns auch Fixschienen genannt.

Zusätzlich zu den 4 Fünfeckplissees wünschte der Kunde für die Senkrechtfester an der Gaube 7 Plissees BB 24, frei verschiebbar.
Diese mussten nicht verdunkeln, da hier Rollläden vorhanden sind. Der Kunde entschied sich für Duette®-Stoffe in einem grünen Farbton.

Die meisten farbigen Duette®-Stoffe haben eine weiße Rückseite und wirken dadurch nach außen neutral. In erster Linie ist die weiße Rückseite darin begründet, dass wir einen möglichst hohen Sonnenreflektions- und einen niedrigen Absorbtionsgrad erreichen möchten.

Aufgrund der runden Glasleisten und der geringen Bautiefe der Glasleisten entschied sich der Kunde für die Glasleistenträgermontage.

Aufmontage mittels Glasleistenträger: Der Abstand zwischen Fenstergriff und Plissee ist in der Regel immer ausreichend und der Fenstergriff kann immer noch gut bedient werden. In Sonderfällen kann jedoch auf Griffe mit einem vergrößerten Abstand umgestiegen werden.

Fertig montiert und kreativ platziert.

Sollten Sie andere Montagearten wünschen, fragen Sie uns an, gerne stehen wir Ihnen zur weiteren persönlichen Beratung unter 07621 93811-50 zur Verfügung.

Von | 2016-11-11T11:30:37+00:00 27. März 2015|Plissee Tipps|